Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

Jeder ist mal dran

Handlung
An ihrem 21. Geburtstag erfährt Alea (Sarah Bogen), dass sie seit ihrer Geburt zu einer mythischen Spielergruppe gehört. Als Spielerin muss sie fortan ihre verbleibende Lebenszeit als Einsatz verwenden. Ist die Lebenszeit verspielt, verlischt ein Spieler wie eine Kerze, die ausgeblasen wird.

Schnell trifft Alea auf die ersten Herausforderer, die eine leichte Beute in ihr sehen. Der erfahrene Spieler Mikesch (Daniel Kuschewski) steht ihr bei den ersten Partien zur Seite und erklärt ihr die Regeln dieser neuen Welt. Alea muss so schnell wie möglich herausfinden, welches Spiel ihr vom Schicksal zugeteilt wurde.

Anmerkungen
Ästhetisch erinnert Jeder ist mal dran an Webserien wie Dämmerung und Epicsode. Schon mit der ersten Kamerafahrt markiert die Serie ein verhältnismäßig hohes Produktionsniveau. Bild und Ton lassen auf ein semiprofessionelles Equipment schließen. Das häufige Spiel mit  shallow focus erzeugt einen cineastischen Look, wenngleich dessen Funktion an manchen Stellen nicht ersichtlich ist.

Nach der Veröffentlichung der ersten Staffel startete Regisserurin Sharlene Anders eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform Startnext. Sie sammelte erfolgreich 25.000 €. Die Kampagne versprach weitere Episoden und eine Internet-Plattform; letztere ist bereits eingerichtet: http://www.drandrandran.de/. Auf dieser Plattform ist es Usern möglich, die Welt der Spieler mit eigenen Figuren und den dazugehörigen Geschichten zu erweitern. Die Webserie um Alea sei als Grundstein einer Welt zu verstehen, die zusammen mit der Crowd geformt wird. Daher bezeichnet sich die Serie selbst als „multidirektional“. Die Wahl des Mediums ist den Usern dabei selbst überlassen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Beitrags (Stand: 01.10.2014) bestand die Community aus 67 Mitgliedern; User Generated Content im Sinne von neuen Geschichten war noch nicht zu finden.

Zu den Episoden 1, 4 und 5 wurden zugehörige Making-Ofs veröffentlicht. Hauptdarstellerin Sarah Bogen ist aus der deutschen Seifenoper „Unter Uns“ bekannt.

Angaben
Staffeln: 1
Episoden: 8
Episodenlänge: 2-9 min.
Erscheinungsrhythmus: erst wöchentlich, dann ca. alle 14 Tage
Zuerst gezeigt auf: YouTube
Regie: Sharlene Anders
Produktion: drandrandran UG
Jahr: 2014
Genre: Fantasy


Abrufbar unter:
(Zugriff: 01.10.2014)


Sonstige Quellen
http://www.drandrandran.de/
https://www.facebook.com/drandrandran
(Zugriff jeweils: 01.10.2014)


Roland Cremerius, 01.10.2014