Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

Bubble Universe

Handlung
In der ersten Staffel von "Bubble Universe" geht es um das Leben von drei "World of Warcraft"-Spielern, die sowohl in ihrem Alltag als auch im WoW-Universum gezeigt werden. Die zweite Staffel fuktioniert nach ähnlichem Prinzip, allerdings steht dort das Thema E-Sport im Vordergrund. In der dritten Staffel sollte es dann um die Entwickler der Videospiele gehen.

Anmerkung
"Bubble Universe" ist eine Dokumentation mit stark seriellen Elementen. So werden die drei Charaktere, um die es in der ersten Staffel geht, serientypisch im Vorspann gezeigt – allerdings als ihre "gezeichneten" Avatare, was vermutlich auf die parallelen Welten von Online- und Offline-Charakter hinweisen soll. Nach und nach erfährt der Zuschauer mehr über die drei Gamer: In der ersten Folge werden sie grob vorgestellt, in Folge zwei wird ihr Wohnumfeld gezeigt, später ihre Freunde etc. Eine weitere erzählerische Dimension liefern die Blogs der Protagonisten, aus denen vorgelesen wird. Gelegentlich kommen auch Experten wie z.B. Ex-Blogger Robert Basic in Interviews zu Wort.
Die zweite Staffel funktioniert nach ähnlichem Muster. Diesmal sind es allerdings vier Charaktere aus deren Perspektive erzählt wird und der Spielekosmos geht über "World of Warcraft" hinaus.

Angaben
Staffeln: 2
Episoden: 14, 16
Episodenlänge: 6-7 Min.
Erscheinungsrhythmus: (wahrscheinlich) zweimal wöchentlich
Zuerst gezeigt auf: 3min.de
Regie: Thomas Wüstemann
Produktion: fullscrn film UG in Zusammenarbeit mit Morphium Film GbR
Jahr: 2009-2011
Genre: Dokumentation


Abrufbar unter:
http://www.youtube.com/user/bubbleuniversegaming?feature=watch

(Zugriff: 20.06.2012)

Sonstige Quellen:
http://www.stern.de/digital/online/web-doku-bubble-universe-leben-in-berlin-und-azeroth-660599.html
http://www.pcgames.de/E-Sport-Thema-119060/Videos/Bubble-Universe-2-Das-Finale-der-Serie-auf-der-Gamescom-in-Koeln-705651/
http://www.youtube.com/watch?v=jywR6C52NZA&noredirect=1

(Zugriff jeweils: 20.06.2012)


(Jan Henne, 01.08.2012)