Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

Doc Love

Handlung
Namensgeber Tom (Dieter Bach, "Verliebt in Berlin") alias "Doc Love" ist ein Psychologe, der sich als Experte für Liebesprobleme von Homosexuellen etabliert hat. Der jeweilige Patient bzw. dessen Leiden ist der Ausgangspunkt jeder Episode und gibt das Thema der weiteren Handlung vor. Durch die erste Staffel zieht sich zudem die Beziehung zwischen Doc Love und seinem jüngeren Liebhaber Michi (Oliver Bender, "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten"), bei denen unklar ist, ob sie eine Affäre oder mehr miteinander haben.

Anmerkung
Auch wenn "Doc Love" den Untertitel "Eine schwule Websoap, nicht nur für Schwule" trägt, richtet sich die Webserie doch sehr eindeutig an ein homosexuelles Publikum: Haupthandlungsort ist neben Toms Praxis ein Darkroom, es geht fast ausschließlich um homosexuelle Thematiken und die Serie wurde zum Start von verschiedenen schwulen Medien aufgegriffen und dort als "Serie für Schwule" besprochen. Doc Love wendet sich häufig direkt an den Zuschauer und nimmt die Erzählerfunktion ein. Die Hauptfiguren werden beide von relativ bekannten Soap-Darstellern gespielt, auf deren Seifenopern-Vergangenheit auch angespielt wird. In Episode fünf wird interessanterweise auch auf eine andere Webserie verwiesen: Auf einem Fernseher im Bildhintergrund läuft "Making of Süsse Stuten 7". Insgesamt ist "Doc Love" recht professionell produziert, hat aber starke Probleme mit dem Bildrauschen.

Angaben
Staffeln: 1
Episoden: 12
Episodenlänge: 5 Min.
Erscheinungsrhythmus: (wahrscheinlich) zweimal wöchentlich
Zuerst gezeigt auf: 3min.de
Regie: Holger Schmidt
Produktion: Casino Royal Branded Entertainment, Wieduwilt Film & TV Production GmbH
Jahr: 2010
Genre: Comedy, Soap

Früher abrufbar unter:
3min.de

Sonstige Quellen:
http://www.queer.de/detail.php?article_id=11746
(Zugriff: 20.06.2012)

(Jan Henne, 01.08.2012)