Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

mittendrin - Ninas Welt

Handlung
Nina hat gerade ihr Abitur gemacht und überlegt nun, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Plötzlich erreicht sie ein Brief mit einem Ticket nach Berlin. Sie interpretiert dies als Zeichen und beschließt, in die Hauptsadt zu gehen. Dort angekommen, trifft Nina zufällig auf die Sängerin LaFee, die von nun an immer wieder als Gaststar auftritt. 

Anmerkung

"mittendrin - Ninas Welt" ist die Fortsetzung der Handy-Foto-Soap "mittendrin – Berlin rockt!", die von März bis Oktober 2006 als Fotogeschichte präsentiert wurde. "Ninas Welt" gilt als erste deutsche Serie mit bewegten Bildern, die sowohl auf Mobiltelefonen als auch im Internet, auf der Webseite mittendrin.tv und im "MSN Messenger" gezeigt wurde. In den ersten zehn Folgen sitzt Nina allein in ihrem Zimmer und erzählt dem Zuschauer kleine Episoden aus ihrem Leben. Anders als bei "lonleygirl15" oder ähnlichen Beispielen wird hier jedoch nicht versucht Authentizität zu suggerieren. Mit täglichen Blogs, SMS und Emails wollten die Macher eine Identifikation der Zuschauer mit der stark im Fokus stehenden Hauptdarstellerin erzielen. Fans konnten das Produktionsteam an den Drehorten treffen.

Angaben
Staffeln: 1
Episoden: 78
Episodenlänge: 3 Min.

Erscheinungsrhythmus: drei Mal pro Woche
Zuerst gezeigt auf: mittendrin.tv (nicht mehr erreichbar)
Regie: /

Produktion: Icon Impact GmbH
Jahr: 2006-2007
Genre: Soap


Abrufbar unter:  
http://mittendrin.podspot.de/rss  
(Zugriff: 11.06.2012)

Sonstige Quellen:
http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article94840/Fernsehen_fuer_die_Hosentasche.html
http://www.tagesspiegel.de/medien/blair-witch-fuers-handy/v_default,761790.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Ninas_Welt
(Zugriff jeweils: 21.06.2012)

(Jan Henne, 01.08.2012)