Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

Studis 4.0 - Der ganz normale Studentenwahnsinn

Handlung
Die Webserie "Studis 4.0" handelt von vier jungen Menschen, die es zum Studieren nach Darmstadt verschlagen hat. Die völlig unterschiedlichen Charaktere Kai-Uwe, Tabea, Jay-Jay und Patrick teilen sich eine Wohnung und durchleben zwischen leeren Bierflaschen und überfälligen Spülbergen typische WG-Probleme.

Anmerkung  
"Studis 4.0" ist eine Kooperation zwischen der TU Darmstadt und dem Online-Portal des "Darmstädter Echo" (Lokalzeitung), auf dem die Webserie erstmals gezeigt wurde. Das Studenten-Projekt ist aus einem Seminar des Filmemachers Christian Gropper heraus entstanden, der als Gastdozent an der Darmstädter Universität lehrt. Laut eigenen Angaben hat die Produktion 25 Dreh- und mehr als 20 Schnitttage gedauert und rund 30.000 Euro gekostet.
Das Besondere an "Studis 4.0" ist, neben der Kooperation zwischen Uni und Zeitung, der sehr starke lokale Bezug und der ausgeprägte Einsatz von Product Placement. Einige typische Darmstädter Orte sind nicht nur Schauplätze, sondern werden auch in die Handlung einbezogen, wie beispielsweise das Jugendstilbad. Eine der Darstellerinnen, Germanistik-Studentin Janet, sagt zum Lokalkolorit in einem Zeitungs-Interview: "Man kann dadurch Darmstadt besser kennen lernen." Gerade für Studenten, die neu in der Stadt sind, sei das interessant.
Ebenfalls in die Handlung integriert werden die Produkte der Sponsoren. Soap-Charakter Robin definiert sich vor allem über seinen neuen Seat, was die Serie mehrfach thematisiert. In Dialogen heißt es zudem, dass das neue Auto "total stylisch" sei oder es fallen Sätze wie: "Neuer Seat, neue Sitten".
Inhaltlich hat die Studenten-Soap relativ wenig zu bieten. Die gutaussehende, aber oberflächliche Design-Studentin (bezeichnenderweise "Jay Jay"), der Aufreißer oder der konservative Wirtschaftsinformatik-Spießer (bezeichnenderweise "Kai-Uwe") – das sind die Stereotype, auf die die Webserie setzt, ohne jedoch genügend mit ihnen zu spielen, um ironisch oder witzig zu sein. Außerdem wird oft überdeutlich auf Handlungszusammenhänge hingewiesen.

Angaben  
Staffeln: 1
Episoden: 6
Episodenlänge: 4-11 Min.
Erscheinungsrhythmus: wöchentlich 
Zuerst gezeigt auf: echo-online.de
Regie: Fabian Arnstätt
Produktion: Gropperfilm
Jahr: 2010
Genre: Soap

Abrufbar unter:
http://www.studis-webisode.de/
http://www.echo-online.de/region/darmstadt/studienortdarmstadt/technischeuniversitaet/webisode/
(Zugriff jeweils: 10.06.2012)

Sonstige Quellen:
http://www.echo-online.de/region/darmstadt/studienortdarmstadt/technischeuniversitaet/webisode/Ganz-normaler-Studentenwahnsinn;art2745,494028
http://www.echo-online.de/region/darmstadt/studienortdarmstadt/technischeuniversitaet/webisode/Webisode-Darmstadt-Film;art2745,44417
http://www.echo-online.de/region/darmstadt/studienortdarmstadt/technischeuniversitaet/webisode/Webisode-Darmstadt-Proben;art2745,1783
http://de-de.facebook.com/group.php?gid=64779367627
http://audiomax.podspot.de/post/audiomax-141-studis-40-die-erste-darmstadter-webisode/
http://screen-criticism.com/webserie-studis-4-0/445
(Zugriff jeweils: 10.06.2012)

(Jan Henne/Markus Kuhn, 01.08.2012)