Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

Vernäht und Zugestrickt

Handlung
Die Näh-Neulinge Anabell, Simone und Paul erhalten von Claudia Weiler, Inhaberin der Kreuzberger Bou­tique "Killerbeast", einen Handarbeits-Crashkurs.
         
Anmerkung
Die Doku-Soap "Vernäht und Zugestrickt" ist stark gescriptet, versucht dies aber nicht zu verbergen. So wird auf der Website explizit darauf hingewiesen, dass es sich zumindest bei Anabell und Paul um Schauspieler handelt. Sie treten auch nicht unter ihrem wirklichen Namen auf. Ziel der Serie ist es, dem Zuschauer die gezeigte Handarbeit beizubringen und dies mit Unterhaltung zu verbinden. Teilweise werden daher auch Situationen außerhalb des Nähzimmers inszeniert, beispielsweise als Pauls Motorrad auf dem Weg zum Kurs den Geist aufgibt. Hauptsponsor der Webserie, die auch auf etlichen lokalen Fernsehsendern gezeigt wurde, ist der Burda-Verlag.

Angaben
Staffeln: 2
Episoden: je 6
Episodenlänge: 15-20 Min.

Erscheinungsrhythmus: alle 14 Tage
Zuerst gezeigt auf: vernaehtundzugestrickt.de
Regie: Konstantinos Toubekis, Kim Sofer Matthias
Produktion: Blendwerk.tv
Jahr: 2006-2007
Genre: Dokusoap


Abrufbar unter:
http://www.vernaehtundzugestrickt.de/act_45.html
http://www.killerbeast.de/killertv.php 
(Zugriff jeweils: 10.06.2012)  
 
Sonstige Quellen: 
http://www.vernaehtundzugestrickt.de/act_20.html
http://www.vernaehtundzugestrickt.de/act_20-news_45-urid_.html (Interview mit dem Team bei "Hallo Berlin") 
http://www.berlinonline.de/leben-und-leute/leben/berlin-hat-spass-am-naehen/index.php
http://www.freundin.de/Artikel/webisodes-In-USA-bereits-Millionenpublikum_323100.html
(Zugriff jeweils: 10.06.2012) 


(Jan Henne, 01.08.2012)