Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

Etage Zwo

Handlung
Die Webserie "Etage Zwo" ist im Internet nicht mehr verfügbar und konnte daher nicht gesichtet werden. In einer ZDF-Pressemitteilung wird die Handlung wie folgt beschrieben: "Unter http://www.etagezwo.de können Internet-Nutzer sich in die Welt einer 'start-up-Agentur' einklicken, in der zwei Frauen und drei Männer im Alter von 19 bis 34 Jahren agieren. Auf der 'etage zwo', einem fiktiven Arbeits- und Lebensraum, kann man online Anna (Carolin Gralla) treffen, die in ihrer Seitensprung-Agentur das Alibi gleich mitliefert. Oder Josh (Johnny Challah), der Web-Illustrations verkauft. Ebenfalls Karriere machen wollen Headhunterin Kristyn (Petra Gumpold) und 'Ideenverkäufer' Holger (Rhon Diels). Enno (Frank Jacobsen), der knallharte Geschäftsmann und Vermieter, versucht mit Hilfe der vier jungen Leute seine Schulden zu tilgen."  
Nach einigen Monaten wurde die Websoap wieder eingestellt. "Den absoluten Durchbruch hat bisher keine Soap geschafft", sagte ZDF-Projektleiterin Nanette Schmetz.

Anmerkung
Der Tagesspiegel schreibt: "Die Umsetzung der Geschichte ist für Internet-Verhältnisse äußerst aufwendig ausgefallen. Für die Vielzahl der Ebenen und Handlungsstränge stehen sinnbildlich die verschiedenen Sites. Um dem multimedialen Anspruch der Macher gerecht zu werden, benötigt der Besucher des Web-Experiments einen schnellen Multimedia-Rechner, dessen Internet-Browser zudem Quicktime-Videos und Flash-Animationen verarbeiten können muss. Doch nicht nur technisch verlangt der ZDF-Versuch, der zusammen mit den Internet-Experten von Network Movie und Kabel New Media umgesetzt wurde, dem Web-Zuschauer einiges ab."

Vom ZDF heißt es: "In den Sendungen 'ZDF-Morgenmagazin', 'Volle Kanne, Susanne', 'Mittagsmagazin' und 'hallo Deutschland' wird die 'etage zwo' präsent sein. Einen eigenen festen Sendeplatz hat die Soap unter dem Titel 'etage zwo - vernetzte welt' dann im Spätabendprogramm nach dem Montagskino gegen 23.45 Uhr."
"Die interaktiven Herz-Schmerz-Streifen kommen daher wie ein 'Bravo'-Fotoroman – und sind auch ähnlich beliebt. Allerdings müssen die Videobilder erst noch laufen lernen: Wer keinen schnellen Internet-Zugang hat, sondern per Modem oder ISDN surft, sieht meist winzige, ruckelnde Filmchen. Manche sind so unscharf, als würde man durch eine Milchglasscheibe schauen. Der Ton erinnert teilweise an alte Mittelwellenradios. Dieses Manko versuchen die Filmemacher durch eine plakative Erzählweise auszugleichen. Fast wie im Kintopp der zwanziger Jahre agieren die Darsteller übertrieben deutlich. Dazu sprechen sie betont langsam, damit beim Zuschauer auch alles ankommt. Kleidung und Stimme der Charaktere müssen sich klar unterscheiden, weil die Gesichter oft nicht erkennbar sind", schreibt der Focus

Angaben
Staffeln: 1
Episoden: /
Episodenlänge: /

Erscheinungsrhythmus: zweimal wöchentlich
Zuerst gezeigt auf: etagezwo.de (existiert nicht mehr)
Regie: /
Produktion: ZDF, Network Movie, Kabel New Media

Jahr: 2000
Genre: Soap


Früher abrufbar unter:  
etagezwo.de
  
Sonstige Quellen:

http://www.tagesspiegel.de/zeitung/website-www-etagezwo-de/178994.html
http://www.chip.de/news/ZDF-startet-seine-erste-Websoap-_Etage-zwo__34226832.html
http://www.welt.de/print-welt/article437215/Vom-Kobold-zum-Star-in-der-Internet-Soap.html
http://www.nzzfolio.ch/www/d80bd71b-b264-4db4-afd0-277884b93470/showarticle/d5e205bb-4101-4dfd-b254-0ecc002f8f46.aspx
http://www.focus.de/auto/ratgeber/zubehoer/internet-ruckelnde-kuesschen_aid_187143.html
(Zugriff jeweils: 21.07.2012)

(Jan Henne/Johannes Noldt, 01.08.2012)