Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

Hunting Season [ENG]

Handlung

Der Protagonist der Webserie Hunting Season ist der junge, schwule New Yorker Alex, der als Blogger für das (real existierende) Webangebot Gawker arbeitet. Sein Freundeskreis und seine (Sex-)Dates stehen im Zentrum der Handlung.

Produktion, Distribution und Vermarktung

Die Webserie basiert auf dem Blog The Great Cock Hunt, dessen Einträge zwischen 2005 und 2008 entstanden, und dem gleichnamigen Roman. Vom 12. September bis 17. Oktober 2012 wurden die Episoden der Webserie in einer zensierten Version auf LogoTV.com veröffentlicht, bei der die enthaltenen Nacktszenen verpixelt wurden. Das kostenfreie Streaming war eine Woche später möglich. Die unzensierten Videos sind käuflich erwerblich (vgl. Entertainment Weekly; Hunting Season: About). Die unzensierte Version kostet pro Episode 2,99 Dollar, die komplette erste Staffel 20,99 Dollar (Vimeo – Hunting Season).

Die zweite Staffel der Serie wurde über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert. Dabei wurden über 150.000 Dollar eingeworben, womit das Projekt am 6. Dezember 2013 erfolgreich finanziert war. Im Spendenaufruf werden die Beweggründe für dieses Finanzierungsmodell erläutert:

Jon Marcus, the creator of the show, paid for Season One out of his own savings, and then he borrowed the money to finish to [sic!] show. […] We made a successful licensing deal with the gay cable network Logo to launch season 1, but they were not able to find sponsorship to pay for more episodes. We have been knocking on doors for a year in the traditional, old-media financing style, but the time has come to embrace new models and we come to you on Kickstarter to ask for help.

Genre

In der Selbstbeschreibung der Serie auf Kickstarter wird Hunting Season als „comedy/drama TV series that was made for the web“ beschrieben. Die Webserie verortet sich also als inzwischen etablierte Mischform, die auch als 'Dramedy' bezeichnet wird (vgl. etwa den Eintrag im Lexikon der Filmbegriffe oder beim Museum of Broadcast Communications). Die Genremerkmale sowie der Schauplatz New York lassen eine intertextuelle Nähe zur HBO-Serie Sex and the City (1998-2004) erkennen: Auch dort dreht sich die Handlung vor allem um Dates und Sex, und in beiden Serien wird das Geschehen im Voice-Over-Verfahren von den Hauptfiguren kommentiert. So versteht schließlich Entertainment Weekly die Webserie als „update of Sex and the City that delves into the sexual exploits of gay New Yorkers.”

Angaben

Staffeln: 1 (zweite Staffel in Produktion)
Episoden: 8
Episodenlänge: ca. 9-12 Minuten (Ø 10:50)
Zuerst gezeigt auf: LogoTV.com
Creator und Regie: Jon Marcus
Jahr: 2012
Genre: Comedy/Drama
Abrufbar unter: http://huntingseason.tv/home-slider-watch-247/

Sonstige Quellen:

Homepage der Webserie
IMDB
Entertainment Weekly
Kickstarter
Twitter
Facebook
Beitrag des Autors zu "Hunting Season" im AVINUS-Magazin
(zugriff jeweils 22.10.2014)

Alexander Karl, 03.11.2014