Mit dem WebserienBlog dokumentieren wir die deutschsprachige Webserienlandschaft und ausgewählte internationale Webserien [mehr über das Projekt].

S.O.S. Save Our Skins

Handlung

S.O.S. Save Our Skins erzählt die Geschichte von zwei britischen Geeks, Ben und Stephen, die eigentlich zu einer Science-Fiction-Convention nach New York angereist sind, aber beim Aufwachen im Hotel feststellen, dass der Rest der Menschheit komplett verschwunden zu sein scheint. Nachdem die beiden Protagonisten weder auf Twitter, noch über Xbox Live auf Lebenszeichen stoßen und schließlich auch noch ihre letzten Essensvorräte aufgebraucht sind, wagen sie sich in die seltsam leere Stadt hinaus und versuchen herauszufinden, was mit den Menschen passiert sein könnte. Dabei entdecken sie, dass die neue Welt auch einige neue Probleme und Gefahren in sich birgt.

Anmerkung

Entwickelt von zwei britischen Comedians Nat Saunders und Chris Hayward (bekannt durch Shows wie Big Train, Smack the Pony, Trollied und Fit), die selbst auch die beiden Hauptrollen spielen, wurde der Pilot der Webserie auf der „Just-for-Laughs“-Konferenz entdeckt und gleich danach durch mehrere Produktionsstudios in Kanada und UK finanziert und co-produziert. Die Produktion war dann in unterschiedlichen Versionen verfügbar: als 13-Teilige Webserie, als 4-teilige Fernsehshow und als 90-minütiger Fernsehfilm. Nachfolgend gewann die Serie mehrere Awards, unter anderem auf dem Crystal Palace International Film Festival und dem Raindance Web Festival.

Tatsächlich überzeugt die Webserie zunächst durch einen gelungenen Mix aus Komödie, Science-Fiction und Horrorsatire. Gerade die Zuschauer, die mit anderen großen Produktionen des gleichen Genres wie beispielsweise Shaun of the dead oder The Hitchhiker's Guide To The Galaxy vertraut sind, werden mit vielen liebevoll eingebauten interfilmischen Referenzen auf der visuellen und auditiven Ebene konfrontiert. So erinnert bereits das eindrucksvolle Setting der Serie – die menschenleere Stadt New York - an die Szenen aus dem Film I am Legend. Die Webserie inszeniert viele der Verweise auf spezifische Filme oder Genres dabei in einem humoristischen Gestus.

Grundsätzlich profitiert die Serie ebenfalls dadurch, dass die Hauptfiguren gut miteinander harmonieren. Die beiden Figuren sind als Gegensätze inszeniert: Ben als fauler und egozentrischer Klassenclown, der auf den verantwortungsbewussteren Stephen angewiesen ist. Außerdem besitzen beide überhaupt keine Überlebensfähigkeiten, die in einer apokalyptischen Welt eigentlich unabdingbar sind, was zu gefährlichen und gleichermaßen absurden Situationen führt.

S.O.S. Save Our Skins ist insgesamt ein solider Genremix, der sich zwar aus einer Reihe von Vorbildern bedient und an Kultkomödien wie Shaun of the Dead nicht ganz rankommt, aber dank der gelungenen Besetzung und der überzeugenden Inszenierung durchweg eine gute Unterhaltung bietet.

Angaben

Staffeln: 1
Episoden: 13
Episodenlänge: ca. 6 – 10 Minuten
Zuerst gezeigt auf: FEARnet
Produktion: Baby Cow Productions / Duopoly / Farmhouse Productions / Smiley Guy Studios
Jahr: 2014
Genre: Komödie / Sci-Fi / Horror
Abrufbar unter: YouTube

Maria Malzew, 06.06.2017